Make your own free website on Tripod.com

Maria mit dem Kind

Nachrichten von Patricia Mundorf .

Stand vom 31. Mai 1998

2, 8, 15, 22, 27 und 29. Mai 1998

Zurück zum Verzeichnis aller Botschaften


Neueste Botschaft

Phoenix, Arizona, USA Freitag, 29. Mai 1998

Maria sprach: " Meine lieben Kinder, ich die Mutter dieser Welt, bin so betrübt, heute mit so herzzerreißenden Nachrichten zu euch zu kommen. Viele Länder zeigen ihre 'Stärke', rüsten mit Atomwaffen auf. Viele andere Länder rüsten auch auf; viele rüsten WIEDER auf.

Es gibt so VIELE, die Krieg führen wollen, -- so viel FEINDSCHAFT untereinander ! Seht weiter zu den Ländern des mittleren Ostens, dann zu den Ländern Asiens. Dann, im Versuch, diesen Wahnsinn zu stoppen, werden viele Großmächte mitmachen. Dies wird euer LETZTER Weltkrieg.

Meine Kinder, ich komme zu euch um euch ANZUFLEHEN zu BETEN, diese furchtbare Situation zu mildern. Zu viele Länder meinen, sie MÜßTEN aufrüsten. Fastet, betet, denkt an eure Sakramente. Dieser Krieg wird der LETZTE sein. Betet um die atomaren Bombardierungen zu stoppen, bevor sie BEGINNEN. Meine Kinder, was meint ihr, wie lange Gott seine Hand zurückhält wenn dies beginnt ?

Ich flehe euch auch an, alle Religionen zu respektieren. Ihr könnt hier viel lehren, da die meisten die Evangelien nicht kennen. Wenn ihr mit Liebe und Respekt lehrt, werden diese Menschen auch lernen zu lieben und alle Religionen zu respektieren. Dies, meine Kinder, wird der Anfang zum Weltfrieden sein.

Zeigt Liebe, Freundlichkeit, Verständnis, -- teilt die Evangelien mit Menschen, die sie noch nie gehört haben. Ihr sprecht davon, daß der Großteil der Welt 'die Evangelien kennt'. Dies ist, sage ich euch, FALSCH. Der Großteil der Welt hat noch nie von den Evangelien gehört.

BETET, meine Kinder, werdet wie die Apostel. Lehrt eure Evangelien, liebt eure Evangelien und lernt von ihnen, Meine Kinder.

Ihr bittet darum, den Leib meines Sohnes in eure Hände gelegt zu bekommen und nehmt ihn dann zu euch. WARUM ? Ihr müßt das tun, was die Kirche in Rom lehrt. Warum fühlt ihr die NOTWENDIGKEIT, Jesu Leib zu halten ?

Ja, mein Sohn Jesus sprach "... nehmt dieses Brot, ... dies ist Mein Leib, ... tut dies zu meinem Gedächtnis ... ," und er gab den Aposteln das Brot und sie aßen das Brot und tranken aus seinem Kelch. Sie waren die APOSTEL Jesu, Seine Auserwählten, die Jesu Werk fortsetzten, -- Seine Priester, wie ihr sie nennt. Laßt NIEMANDEN mit UNGEWEIHTEN HÄNDEN den Leib meines GEWEIHTEN Sohnes berühren. Dies sollte NUR erlaubt sein in Zeiten des Krieges und der Verfolgung, wo keine Messe gefeiert werden kann. Die Hostien werden im Versteck geweiht und den Gläubigen gereicht, im Gegensatz zum Schlachtfeld, daß von vielen Quellen empfangen kann.

Jetzt in der Gegenwart, gibt es viele Länder, die keine Messen zelebrieren können, viele Kinder empfangen selten das Abendmahl, so ist das Abendmahl auf der Hand und das Selbstgespräch gestattet und notwendig. "

JESUS sagte dazu "Ich unterwies Meine Apostel ...Dies zu Meinem Gedächtnis zu tun....' Die Apostel gaben dann diese Lehre an viele andere weiter, bis zu den heutigen Priestern. Ihr MÜßT der Bitte Meiner Mutter nachkommen, wie ich es gelehrt habe. "

Maria fuhr fort, " Dies wurde durch eure Kirche gestattet, aber nicht zum Mißbrauch, wie bereits geschehen. Ich flehe euch an zu beten, und dann euch selbst zu fragen, warum ihr euch einem ordiniertem PRIESTER ebenbürtig fühlt, der in der Nachfolge steht wie die Apostel und dessen Hände damit gesegnet sind, den Leib und das Blut Jesu weiterzureichen.

So viele unter euch sind so GLEICHGÜLTIG in Bezug auf Jesu Leib. VERNEIGT ihr euch vor Jesus ? WÜRDET ihr euch vor Jesus verneigen, wenn er wiederkommt, oder werdet ihr ihm EBENBÜRTIG gegenüberstehen ?!!

Betet, Betet, BETET, meine Kinder!!

Ich weiß, heute, da ich zu euch komme, bin ich streng, aber ich BIN eure Mutter dieser Welt, die euch NIEMALS falsch lehren würde.

Ich liebe euch, meine Kinder, und lehre euch mit der Liebe einer MUTTER.

Gehet hin in Frieden und viel Liebe. "

(Ende der Nachricht)


Phoenix, Arizona, USA Mittwoch, 27. Mai 1998

Maria sprach: " Meine Lieben Kinder, ich, die Mutter dieser Welt, bitte euch zu beten, Beten, BETEN, wie nie zuvor ! Schnell, empfangt das Abendmahl, da eure Zeit schnell über euch kommt, wie in den Evangelien prophezeit !

Euer Gebet wird dringend gebraucht, -- weltweit -- da eure Regierung der Vereinigten Staaten eine Position eingenommen hat, von der sie NICHT zurückweichen kann und sich damit der Gefahr eines ATOMkriegs ausgesetzt hat.

So viele Länder sind bereit, auf eure Armee zu schießen, und es gibt Anlaß zu großer Sorge.

Betet, meine Kinder, BETET !! Opfert !!

(Ende der Nachricht)


Phoenix, Arizona, USA Freitag, 22. Mai 1998

Maria sprach: "Meine lieben Kinder, heute komme ich, die Mutter der Welt, um euch über das Beten zu lehren.

Wenn ihr betet, betet von ganzem HERZEN. Konzentriert euch auf den Sinn eures Gebetes, was ihr Gott sagt. Sucht euch einen Platz zum Beten der frei von Ablenkungen ist. Ja, manchmal werdet ihr gestört, aber wenn ihr euch bereitwillig jedesmal ablenken lasst, werden euch eure Gebete wie ein Fluch erscheinen.

Stellt euch in Gottes Gegenwart, betrachtet Jesu Bild, wenn ihr eure Gebete sprecht. Diese Gebete, die ihr sprecht, gefallen Gott, aber wenn ihr abgelenkt werdet und eure Gebete nicht ergeben und mit vom Herz kommender Hingabe sprecht, geht euer Gebet zum Teufel und wird bedeutungslos.

Wenn ihr euren Rosenkranz sprecht, konzentriert euch auf eure Mysterien. Es passiert euch leicht, bei wiederholenden Gebeten abgelenkt zu werden. Denkt dan die Worte die ihr sprecht. Sprecht aus eurem HERZEN. Sprecht andere Gebete, die ihr ablesen müßt, -- so könnt ihr euch auf das, was ihr sprecht konzentrieren. Ihr könnt auch eure eigenen Widmungen an Gott zu Papier bringen. Dazu braucht ihr viel Konzentration. Tut all dies in Liebe.

Gott liebt euch, Er schuf euch und gab euch den freien Willen. Er ZWINGT euch nicht das Gebet oder den Gehorsam auf. Kinder, das ist euer freier Wille.

Meine Kinder, bald kommt Pfingsten, und ich weiss, daß viele von euch sich im Gebet darauf vorbereiten. Habt ihr erwogen, eine andere Seele mit zur Kirche zu bringen? Nicht nur zu Pfingsten, sondern auch morgen ? Dies könnte eine Seele sein, die ihr vor der Hölle bewahrt.

Der Heilige Geist wartet darauf, über euch zu kommen. Könnt ihr euch Ihm öffnen, und eine brennende Liebe für Gott kennenlernen ?

Öffnet eure Herzen, meine Kinder, da bald wundersame Zeiten für euch anbrechen werden. Bereitet euch vor. Betet, Betet, BETET !

Ich habe euch von den gewaltigen Wetterveränderungen, den Vulkanausbrüchen, Erdbeben, Überflutungen und Aufruhr in euren Ländern erzählt. Habt ihr nicht gehört, was in den wenigen letzten Wochen passiert ist ? Betet, meine Kinder, BETET !

Meine Kinder, jetzt, wo sich alles so entwickelt, wie viele Propheten es vorhergesagt haben, lest eure Evangelien. Sie enthalten, was ihr wissen müßt. Alles ist euch in eurer Bibel offenbart worden. BEREITET EUCH VOR WIE IHR ES NOCH NIE ZUVOR GETAN HABT !

Habt ihr eine AUFRICHTIGE Beichte gehabt ? Habt ihr WIRKLICH bereut wie Gott es will ?

Nun, meine Kinder, ihr MÜßT hinausgehen und euren Glauben BEKENNEN ! Das bedeutet, daß ihr FRÖHLICH mit anderen teilen sollt. Es gibt VIELE in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Obdachlosenasylen, die eurer Liebe und eures Gebetes bedürfen.

Ich bitte euch, inbrünstig zu BETEN, um euren Gott kennenzulernen. Um Ihn zu lieben, wie ER euch liebt. Macht eine gute, VOLLSTÄNDIGE Beichte, und nehmt das Abendmahl in Liebe und in Ergebenheit Gott gegenüber entgegen.

Denkt über Pfingsten nach, meine Kinder, wozu es existiert, und fragt euch: WAS BEDEUTET PFINGSTEN FÜR EUER LEBEN ?

Erinnert euch, meine Kinder, ...Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden....'

ICH SEGNE EUCH ALLE. GEHET HIN IN FRIEDEN UND LIEBE UND VERBREITET DAS WORT GOTTES AN ALLE. "

(Ende der Nachricht)


Phoenix, Arizona, USA Freitag, 15. Mai 1998

Maria sprach: " Meine lieben Kinder, ich, die Mutter dieser Welt komme zu euch in großer Sorge. Warum machen so viele unter euch keinen vollständigen Gebrauch von euren Sakramenten ? Wie viele von euch gehen ein- oder zweimal im Jahr zur Beichte ? Dünkt ihr euch FREI VON SÜNDE ? Meint ihr, ihr könnt eure Sünden vor Jesus verstecken ? Bitte, meine Kinder, er möchte euch eure Sünden vergeben, um euch so fromm wie möglich zu bewahren, damit er euch zu sich nehmen kann, wenn Er zu euch ZURÜCKKEHRT.

Seid allzeit bereit. Empfangt eure Sakramente so oft wie euch möglich, meine Kinder, bittet Jesus, Er wartet auf euch um euch alle Sünden zu vergeben. Betet, Betet, BETET. Liebt und führt euren Nächsten zu Jesus. Wir erscheinen vielen, damit VIELE vom Höllenfeuer, von den Feuern, die eure Erde verzehren werden, errettet werden.

Warum konzentriert ihr euch so sehr auf eure irdischen Reichtümer, die ihr für euch selbst angesammelt habt ? Meint ihr, dies wird euch auf eurem Weg, bei eurem Vater zu sein, helfen ? Erbarmt euch jenen, die nicht einmal zu Essen haben. Gebt Almosen, damit sie sich ernähren können. So viele sterben in so vielen Ländern, könnt ihr ihnen nicht etwas von eurem Geld abgeben ?

In diesem Jahr werden viele eurer Ernten schlecht ausfallen, aber viele auch gut, -- ihr werdet für euch selbst Vorräte anlegen. Was ist mit jenen anderen Ländern ? Womit könnt IHR helfen ? Ich bin sicher, daß es sich die meisten meiner Kinder leisten können, die Hälfte eines Prozentes ihres Lohnes für die Ernährung der Hungernden zu spenden. Würdet ihr Jesus ignorieren ? Seht Jesus in allen Menschen, denen ihr begegnet, selbst in jenen, die ihr nicht liebt. Betet, meine Kinder,

Meine Kinder, bitte fürchtet NICHT eure Endzeit. Wenn ihr so fromm wie euch möglich bleibt, wird eure Züchtigung gering ausfallen. Ihr WERDET vor dem Thron Gottes für eure eigenen Sünden zur Verantwortung gezogen, -- ihr könnt dies JETZT sühnen, und das mildern, was euch zu jener Zeit zuteil wird.

Gott will NICHT seinen Kindern schaden, aber mit fortschreitender Zeit, WERDEN viele ihn verleugnen, und sie WERDEN bestraft. Euch werden viele Gelegenheiten gegeben, um der Wiederkunft Jesu beizuwohnen. Bereut JETZT und ihr werdet nicht die ärgsten der prophezeiten Ereignisse die auf die Menschheit zukommen, durchmachen müssen.

Wie SCHWER ist es, eine reine Seele zu haben ? Wie SCHWER ist es, Gott zu lieben und Seine Gebot zu befolgen ? Ich FLEHE euch an, meine Kinder, kehrt JETZT um oder ihr werdet es an dem Tage, wenn die prophezeiten Ereignisse eintreffen, BEREUEN.

Wie viele unter euch, meine Kinder, kennen andere, die anderen Göttern dienen, dem Gott des Kommerzes, euren Medien, der Unterhaltung, der Fleischeslust und dem Geld? Ich sage euch, BEREUT dies JETZT, -- solange noch Zeit ist !

Mich schmerzt, wie ihr euch weigert, meinen Sohn zu lieben. Meine Kinder, gerade jetzt werden viele von euch der Züchtigungen gewahr, die eurer Welt wiederfahren. Feuer, Dürren, gravierende Klimaänerungen und drohende Kriege. All diese Ereignisse wurden prophezeit. Bitte meine Kinder, ich FLEHE euch an viel für den Frieden ALLER Länder zu beten, da es so viel Haß unter diesen Völkern gibt, ihr Gott ist der der Macht und des Geldes.

So viele unter euch reden vom Anti-Christen und sagen, daß er die Macht ergreift. Ich sage euch jetzt dies : Der Anti-Christ kann NICHT an die Macht kommen, so lange die Kirche Jesu, die Glaubenden der Erde, in Rom an der Macht sind. Er ( Jesus ) wird die Macht ergreifen, wenn SEINE Kirche in die Wolken erhoben wurde. Dies ist etwas, was euch in den Briefen, die ich meiner Tochter hier zur Erstellung des End Zeit Heftes diktiert habe, genauer eläutert wird. Mit einer Reihenfolge der Ereignisse, -- OHNE Datumsangaben, von Zeitrahmen für einige der prophezeiten Ereignisse abgesehen. Niemand außer dem Vater weiß, WANN das Ende eurer Zeiten eintrifft. Aber, meine Kinder, wartet NICHT bis zu diesem Tag, denn euer Tag könnte JEDER Tag sein. Betet VIEL, meine Kinder, und seit allezeit bereit.

Ich segne all jene, die diese Nachrichten lesen.

Gehet hin in Liebe und im Frieden des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. "

(Ende der Nachricht)


Phoenix, Arizona, USA Freitag, 8. Mai 1998

Maria sprach: "Meine lieben Kinder, ich, eure Mutter dieser Welt, komme mit der Erlaubnis Gottes zu euch, damit ich euch den Weg zur Erlösung lehren und euch auch vor der kommenden Zeit warnen kann. Ihr seid so wunderbar meinen Bitten nachgekommen, jedoch streitet ihr unter Brüdern, WEM Jesus und ich erscheine, und WER die Wahrheit sagt. DARÜBER ZU URTEILEN IST NICHT EURE SACHE, ohne eine erwiesene Verurteilung durch die Kirche.

Meine Kinder, seht euch vor ! Viele unter euch haben andere fehlgeleitet, sie in Ungnade fallen lassen, indem sie vorgaben die 'echten' und die 'falschen' Propheten zu kennen, ohne daß dies der Fall war. Ja, meine Kinder, ihr sollt abwägen, aber nicht unter euch Brüdern streiten. Ihr begeht eine Sünde, wenn ihr unter Brüdern streitet. Jedes Unserer Kinder wird sich für seine Sünden vor dem Himmlischen Thron verantworten müssen.

Laßt jene, die es wollen, GLAUBEN. Sie werden WIE AUCH IMMER gesegnet sein. Selbst eure Kirchen werden sich zu entscheiden haben, aber viele irren sich sehr in dieser und in anderer Hinsicht wo die Kirche von Abtrünnigkeit durchdrungen wird. Jene werden für ihren Unglauben zu LEIDEN haben.

Warum glaubt ihr, erscheinen jetzt Jesus und ich so VIELEN, in DIESER Zeit in eurer Welt ? Gott gestattet Uns, so viele Seiner Kinder, wie uns möglich, zu retten, denn die Zeit, in der Sein Sohn regieren wird, kommt BALD ! Wir wollen so viele Seelen, wie wir können, vor dem Unheil, das jene befallen wird, die nicht an Gott glauben, retten.

Meine Kinder, es sind Eltern und Kinder gegeneinander aufgebracht, Bruder gegen Schwester, Priester nicht in Übereinstimmung mit der Kirche. Es gibt große Abtrünnigkeit in eurer Kirche.

BETET, meine Kinder, für euren Papst, Johannes Paul II, da, ich sage euch, in seinem Haus viele Posten neu besetzt werden. Die rechte Hand von Papst Johannes Paul II will der nächste Papst werden. Betet viel darum, daß dies NICHT geschieht, da er sich NICHT mit dem Papst einig ist.

Erinnert euch daran, meine Kinder, ein Papst ist ein Papst AUF LEBENSZEIT ! Es gibt viele teuflische Mächte im Vatikan, die die Macht übernehmen werden, wenn die Zeit reif ist. Betet für die, die loyal zum Papst Johannes Paul II sind. Betet viel für diejenigen, die diese Woche getötet wurden. Die Dinge sind NICHT so, wie sie scheinen.

Meine Kinder, ich bitte euch zu fasten und eure Sünden zu bereuen, geht zur Beichte und empfangt das Abendmahl, Nehmt an euren Sakramenten teil, meine Kinder. Bald werden sie euch langsam aber sicher entzogen werden. Es wird euch nicht mehr gestattet sein, wie gewohnt zum Gottesdienst zu gehen.

Laßt NICHT zu daß Israel 13 % seines Landes aufgibt. Betet viel darum, daß dies nicht geschieht, da dann eure Länder des mittleren Ostens im Krieg sein werden. Gott sagte daß Er sein erwähltes Volk Israel erretten würde, jedoch brachen sie ihren Bund mit Gott als sie Seinen Sohn Jesus kreuzigten. Sie BRACHEN den Bund, jedoch wird Gott Sein Wort halten und seine Auserwählten erretten, selbst obwohl sie es NICHT verdient haben. Wenn 60% der Auserwählten in Israel leben, werden sich die Ereignisse überschlagen.

Betet, Betet, BETET, meine Kinder ! Geht hinaus und lehrt das Wort Gottes. Lest eure Evangelien und kehrt um zu Gott. Ihr müßt euch von allem Bösen lossagen und umkehren zu Gott, -- Er erwartet euch, -- Öffnet ihm nur euer Herz.

Meine Kinder, viele von euch fragen: 'Auf welche Weise sollen wir, nach dem Wunsch Jesu, das Abendmahl, Seinen Leib, empfangen ?' Jesus würde es vorziehen, daß ihr es auf der Zunge empfangt, aber ihr sollt euch nach der Kirche richten. Viele unserer Kinder meinen in der Heiligkeit dem Priester um nichts nachzustehen und verneigen sich noch nicht einmal bevor sie den Leib meines Sohnes entgegennehmen.

Meine Kinder, mein Sohn STARB für euch. Könnt ihr euch nicht vor IHM verbeugen ?! Dies durchbohrt mein Herz, Kinder. Keiner, noch nicht einmal Unsere Visionäre, stehen mit IRGENDEINEM Priester Jesu auf einer Stufe, trotzdem verhaltet ihr euch, alsob IHR ein Priester seit.

Viele Priester VERURSACHEN Abtrünnigkeit in ihren Kirchen, die in Verwirrung lebt und in der nicht so gelehrt wird, wie es sein sollte. BETET meine Kinder. Geht hinaus in die Welt und heilt, nicht nur euch selbst, sondern andere. Zeigt euren Brüdern und Schwestern gegenüber Liebe und Mitgefühl.

Ich danke euch, meine Kinder, ich gebe euch Meinen Mütterlichen Segen für alle. Und allen Müttern dieser Erde gewährt Gott besondere Gnade. "

(Ende der Nachricht)


. . . Phoenix, Arizona, USA Samstag, 2. Mai 1998

Maria sprach, "Meine lieben Kinder, heute komme ich, die Mutter dieser Welt, die Mutter eurer Endzeit, um all meinen Kindern für all die Hingabe die ihr Jesus und mir erwiesen habt, zu danken. All eure Gebete und euer Fasten haben Unsere Herzen berührt und euch große Gunst beschert.

Meine Kinder, es gibt heute so viel Böses in eurer Welt. Es bedarf so viel mehr Gebets um all das Böse auszugleichen. Sogar in euren Kirchen gibt es viel Zwietracht. Es durchbohrt das Herz meines Sohnes dies mit ansehen zu müssen. Bitte, meine Kinder, BETET für eure Kirchen und Heiligen ! ( Priester und den Papst )

Papst Johannes Paul II leidet große Pein wegen all der Endzeitvorhersagen. Betet, betet, BETET ! Betet NICHT darum, daß eure Endzeit schon jetzt über euch komme. Es gibt zu viele Seelen, die noch gerettet werden müssen. Dies wird für viele unter euch hart sein, da ihr um das Böse in eurer Welt wisst und es beenden wollt, aber betet NICHT dafür, daß dies geschieht.

Betet für die verlorenen Seelen die keine Angst haben vor dem, was bald kommen wird. Mein Sohn hat viele Male gesagt, ... ihr sollt nicht versuchen, den Zeitpunkt der Wiederkehr des Vaters herauszufinden...." Ihr vergeudet eure Gebetszeit wenn ihr dies tut.

Meine Kinder, ich werde euch Richtlinien der Zeitrahmen zur Hand geben, wann ihr bestimmte Ereignisse zu erwarten habt und wie ihr euch auf sie vorbereiten solltet. Ihr werdet niemals irgendwelche DATUMSANGABEN erhalten, nur eure Zeichen denen ihr folgen sollt, und seid gewiß, die Zeit ist NAH. Ich habe Patricia gebeten, dies für mich niederzuschreiben. Ihr mögt dies dann als Richtlinie benutzen, um euch anzuleiten, wenn die Ereignisse auftreten. Ich habe sie angewiesen, daß sie Spenden für meine Mission annehmen darf.

Wie ich sehe, ist das Gebetsheft, um das ich bat, fertiggestellt. Vielen Dank, meine Kinder, für eure Reaktion auf ihre Bemühungen. Ich gab meinen Kindern ein Gebet an Jesus, von mir verfasst. Vielen Dank, meine Kinder !

Am 13. Mai werdet ihr feiern, daß ich den drei Kindern in Fatima erschienen bin. Dies war der Anfang der Besuche meiner Kinder. Meine Kinder, mein Sohn Jesus bittet um einen Tag des Gebets in der ganzen Welt am 13. Mai. Ich bitte euch, Jesus in den Tabernakeln der Welt zu besuchen, und daß, falls ihr aus irgendeinem Grunde nicht am Abendmahl teilnehmen könnt, bitte im Geiste daran teilnehmt. Tut dies in Gedenken an meinen Sohn Jesus, für den Weltfrieden, zur Bekehrung der Sünder und die Einheit Seiner Kirche.

Meine Kinder, habt acht auf die Mächte der Finsternis, von denen ihr umgeben seid, die euch versuchen und zur Sünde verführen wollen. VERBANNT das Böse aus eurem Leben, legt euer Leben VOLLSTÄNDIG in Jesu Hände. Wißt darum, daß er euch SEHR liebt. Denkt daran, Er gab Sein Leben um EURES zu retten.

Meine Kinder, wenn dieser Monat Mai vergangen sein wird, werdet ihr viele Zeichen im Himmel und auf Erden sehen. Viele von diesen sind NICHT von Gott. Der Teufel versucht euch von Gott zu entfernen, indem er Zeichen seiner Größe und SEINER Macht gibt. Wißt in eurem Herzen, daß alles, was von Gott kommt, nur GUTES bewirken kann.

Betet, Betet, BETET, meine Kinder ! Nehmt euren Rosenkranz zur Hand und betet diesen Monat ( Mai ) für Frieden und Bekehrung. Erweist ALLEN Liebe, -- so wie es euer Jesus tut.

Meine Kinder, ich flehe euch an, seht euch UM. Welche Seele habt ihr NICHT gerettet ? Welche Gebete VERGAßT ihr zu sprechen ? Welche gute Tat BLIEB AUS ? Bitte, meine Kinder, handelt göttlich und nicht weltlich.

Ich segne euch alle mit meiner Mütterlichen Liebe.

Vielen Dank, daß ihr meinen Aufrufen Folge geleistet habt. "

(Ende der Nachricht)


MUTTER DER WELT Gebetsheft

Unsere gesegnete Mutter bat Patricia Mundorf ein ( englischsprachiges ) Gebetsheft zusammenzustellen, das für ALLE ihre Kinder während dieser Endzeit gedacht ist und ein spezielles Gebet enthält das Pat von unserer gesegneten Mutter Maria erhalten hat. Es kann frei angefordert werden. Beiträge werden angenommen, um Unkosten für Papier, Druck und Versand zu decken, sind aber NICHT Pflicht. Das Gebetsheft DARF frei vervielfältigt und verteilt werden. Schicken Sie Ihren Namen und Ihre Adresse an:

Mrs. Patricia Mundorf P.O,Box 48274 Phoenix Az. 85075-8274 USA. Oder schicken Sie Namen und Adresse per EMAIL an njkoti@nji.com mit dem Wort PAMPHLET im "Subject:" Feld.


[Die Homepage] [Die Visionärin] [Die Botschaften]
[Der Schrein] [Die Links] [E-Mail]