Make your own free website on Tripod.com

Nachrichten von Patricia Mundorf

2. 8. 15. 26. Januar 1999

Zurück zum Verzeichnis aller Botschaften


MARIENERSCHEINUNGEN

Ich wurde bereits mehrmals gefragt" WIE KOMMT ES, DAß SIE, EINIGE ANDERE VISIONÄRE UND EINIGE AUSERWÄHLTE DIE GESEGNETE MUTTER, JESUS UND DIE HEILIGEN ZU SEHEN BEKOMMEN, WÄHREND WIR BEI IHREN BESUCHEN NICHTS WAHRNEHMEN KÖNNEN ?" Nun, schliesslich stellte ich unserer gesegneten Mutter diese Frage. Hier ist ihre Antwort: GOTT ALLEIN ENTSCHEIDET WEN UND WELCHE ORTE ER BESUCHT, GOTT BESTIMMT AUCH FÜR WIE LANGE UND FÜR WELCHEN ZWECK. WÜRDE GOTT JESUS, DIE HEILIGEN UND MICH JEDERMANN ERSCHEINEN LASSEN, WÜRDEN WIR ZU ALLTÄGLICH UND UNSERE BOTSCHAFTEN HÄTTEN WENIGER GEWICHT. SO WIE IHR DIE SCHRIFTEN EURER BIBEL HABT, ABER LEST UND BEACHTET IHR SIE ?

DIE ZWEI IM KAMPF VEREINTEN HERZEN.
MÖGE MARIAS MANTEL EUCH SCHÜTZEN, PATRICIA MUNDORF


Phoenix, Arizona, USA 26. Januar 1999

Maria sprach: "Meine lieben Kinder, heute komme ich, eure Mutter dieser Welt, mit einer besonderen Botschaft an meine Kinder aus Kanada, die meine Tochter Patricia ( Mundorf ) in ihr Herz geschlossen haben. Ihr habt auch meinen Sohn Jesus empfangen, indem ihr dies getan habt. Vielerlei Gutes wird Kanada in dieser Nacht zuteil werden. Ich sage euch dies: Eurem Land wird viel erspart werden, wenn das Ende der Zeiten, wie ihr sie jetzt kennt, kommen wird.

Gehet hin in Frieden und in Liebe. Denkt daran, meine Kinder, daß, wenn ihr euren Nächsten liebt, ihr von Gott geliebt werdet. Dies ist, was er euch allezeit gelehrt hat, euren Nächsten zu lieben.

Ich segne euch alle mit meinem mütterlichen Mantel der Liebe. "

( Ende der Botschaft)


Phoenix, Arizona, USA 15. Januar 1999

DIE LETZTE ÖFFENTLICHE FREITAGSBOTSCHAFT:

Maria sprach: "Meine lieben Kinder, heute komme ich, eure Mutter dieser Welt, in Trauer zu euch. All meine Getreuen wurden viele Mal gebeten, für die Linderung, Bekehrung, das Ende der Abtreibung und für die Rückkehr zu den kirchlichen Sakramenten zu beten. Ihr wurdet gebeten, hinauszugehen und den Menschen von Gottes Liebe und Güte zu berichten und ihnen das Evangelium zu predigen. Einige von euch tun dies -- aber viele tun es nicht. Bitte, meine Kinder, betet, Betet, BETET !!! Führt euer Leben so wie es mein Sohn Jesus auf eurer Welt tat.

Ich bin seit ewigen Zeiten vielen erschienen, in der ganzen Welt. Auch mein Sohn Jesus erscheint und spricht zu vielen, wie auch viele Heilige und Engel. Wir erscheinen, um euch dazu anzuleiten, in eurem Leben Gott zu lieben, und um euch viele Dinge zu lehren, so z.B. wie ihr leben solltet um im Zustand der Gnade zu verweilen, um eure Seelen vor der Verdammnis zu erretten auf das ihr das Tor des Himmels passieren könnt, so wie es der Vater ALLEN seinen Kindern wünscht. Auch kommen wir mit Warnungen, die Zukunft betreffend, um euch vorzubereiten. Aber HÖRT ihr darauf ?

Meine Kinder, Gott wartet auf euch alle. Er gestattet, daß wir euch erscheinen. Ich habe euch durch meine hier lebende Botschafterin ( Patricia Mundorf ) von zukünftigen Geschehnissen berichtet. Als diese Ereignisse eintraten, habt ihr Gott dafür GEDANKT, daß er euch gestattet hat, diese Ereignisse vor ihrem Eintreffen zu kennen ? Und habt ihr danach versucht, Seelen zu retten ?

Ich habe meiner Tochter ( Patricia Mundorf ) mitgeteilt, daß ich nicht mehr weiterhin mit einer ( öffentlichen ) wöchentlichen Freitagsbotschaft für die Welt erscheinen werde. Ich werde ab dem nächsten Monat am ersten und am dritten Samstag des Monates um 15:00 kommen. Meinen Kindern vor Ort wird auch weiterhin zu aller Zeit viel Gutes widerfahren, jenen, die Gott Glauben, Liebe und Vertrauen entgegenbringen. Sollte es notwendig sein, im Voraus über Ereignisse informiert zu sein, werde ich Meine Tochter darüber unterrichten. Nach wie vor werde ich Patricia täglich besuchen. Heute ist auch Mein Sohn Jesus gekommen, um bei euch zu sein und er wird euch eine Botschaft übermitteln. Betet, Betet, BETET !!!"

Dann sprach Jesus: "Mein liebes Kind, heute komme ich, um dich vor den kommenden Ereignissen zu warnen. Ihr, die ihr die Kirche, Gott und Meine Lehre beschimpft und mißhandelt habt, WERDET für eure Sünden zur Rechenschaft gezogen. Es wird viel geschehen und dies wird bald beginnen.

Durch die vielen Gebete, um die euch Meine geliebte Mutter gebeten hat, wurden viele Geschehnisse abgemildert. Meine Mutter erscheint, um euch beizustehen, zu warnen und ihre Wohltaten anzubieten. ABER, wo bleibt IHR ? Euch wurden viele Wohltaten zugebilligt, die Meine Mutter euch anbietet, trotzdem kommt ihr nicht. Die Zeit, die Meine Mutter hier auf Erden damit verbringt, euch Botschaften zu geben, um eure Seelen zu retten, um euch zu Mir zu führen, wird weltweit knapp. Es betrübt mein Herz, Kinder, so zu euch sprechen zu müssen.

Es gibt falsche Propheten, die behaupten, ihre Botschaften seien die letzten, die Meine Mutter geben wird. Dies ist nicht wahr. Meine Mutter ist an vielen anderen Orten erschienen und wird auch noch an weiteren erscheinen.

Kehrt um. Ihr müßt die Greuel, die in eurer, euch von meinem himmlischen Vater, eurem Ewigen Vater, gegebenen Welt begangen werden, BEENDEN.

WARUM, Meine Kinder, wendet ihr euch vom Vater ab ? Bitte, Meine Kinder, der ganze Himmel betet und erwartet eure Umkehr und die Umkehr vieler Seelen zu Gott.

Betet viel, Meine Kinder. Ich bitte euch, betet euren Rosenkranz einmal wöchentlich für den Vater der auf dem Stuhl Petri sitzt, Papst Johannes Paul II.

Damit schließe ich, der demütige Sohn Gottes. Ich segne euch alle, Meine Kinder."

Dann sprach Maria: "Meine lieben Kinder, euer Himmlischer Vater ist durch all die Sünden, die begangen werden, sehr verletzt. Betet um die Abtreibung und alle anderen Morde, die von Menschen begangen werden, zu beenden. Erweist eurem Vater im Himmel Ehre. Lasst ab von den irdischen Besitztümern, die ihr verehrt.

Gehet hin in Frieden und Liebe. Ich segne euch alle mit meinem mütterlichen Mantel der Liebe."

(Ende der Botschaften)


Phoenix, Arizona, USA 8. Januar 1999

Maria sprach: "Meine Lieben Kinder, ich, eure Mutter dieser Welt komme bekümmerten Herzens zu euch.

Heute, da ich zu euch spreche, plant das Land der Vereinigten Staaten, WIEDER den Irak anzugreifen. Das sage ich euch, viele Länder bereiten sich auf einen Kampf mit den Vereinigten Staaten vor. Diese Länder richten sich nach dem Irak aus. Betet, Betet, BETET, meine Kinder, daß dies durch Gott, euren Vater, gelindert werde. FLEHT Gott in euren Gebeten AN, daß ein Krieg bedeutenden Ausmaßes ausbleibt. Betet, Betet, BETET!!!

Meine lieben Kinder, seit guten Mutes, während ihr auf die Wiederkehr meines Sohnes Jesus wartet. Betet, empfangt so oft, wie es euch möglich ist, eure Sakramente; denkt daran, eurem Vater oft für ALLES, was er euch gab und für euch tat, zu danken. Er Liebt euch so sehr.

Meine lieben Kinder, ich möchte euch auch für die vorgetragenen Gebete letzter Woche danken, als ich so besorgt war und Gott sah, daß die Vögel NICHT sangen, als ich euch besuchte. Dies geschah, um euch zu zeigen, wie verletzt mein Unbeflecktes Herz und das Herz Jesu waren.

Liebe Kinder, bald werdet ihr VIELE EREIGNISSE in eurer Welt sehen. Wißt, das mein Unbeflecktes Herz BALD triumphieren wird und daß mein Sohn Jesus zur Erde zurückkehren wird.

Ich flehe euch an, eure Nächsten zu suchen und ihnen von der Liebe Gottes des Vaters zu ALL seinen Kindern zu erzählen. Laßt eure Herzen vom Heiligen Geist gefüllt sein, während ihr dies tut, gestattet dem Heiligen Geist, euch zu leiten. Lehrt eure Nächsten durch Wort und Tat. Das Beispiel, daß ihr anderen gebt, ist der beste Weg anderen zu zeigen, wie Gott in eurem Leben wirkt. Helft all den armen Seelen, bei denen ihr wohnt, arbeitet und eure Freizeit verbringt. Geht zu denen, die ihr NICHT einmal kennt, und ladet sie in die Gemeinschaft der Kirche, die Jesus euch gab, ein. Betet, Betet, BETET !!!

Meine Kinder, ich frage euch, wo sind eure wunderwirkenden Medallien und braunen Skapuliere, die ich euch vor vielen Jahren gab ? Ich sehe nicht viele, die sie tragen. Tragt diese Sakramente, gebt sie anderen und sagt ihnen WARUM sie diese Artikel tragen sollen.

Meine Kinder, mein Herz wird von so grosser Freude erfüllt, euch zur Messe gehen und an eurer Messe teilnehmen zu sehen. Ich sehe, daß ihr meinen Sohn Jesus ehrt. Dies, sage ich euch, macht auch meinen Sohn Jesus sehr glücklich. Betet, Betet, BETET viel für eure Priester, Bischöfe, Kardinäle und Papst Johannes Paul ll. Denkt täglich an sie, da der Teufel versucht, sie von ihrem Dienst an Gott abzubringen.

Ich segne euch alle mit meinem mütterlichen Mantel der Liebe. Ich küsse die Kinder.

Gehet hin in Frieden und Liebe."

(Ende der Botschaft vom 8.1.99)


Phoenix, Arizona, USA 2. Januar 1999

Maria sprach: "Meine lieben Kinder, heute komme ich, eure Mutter dieser Welt, in tiefer Sorge zu euch wegen dem, was vielen Ländern bevorsteht. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, kamen zwar Vögel, als ich meine Tochter ( Patricia Mundorf ) besuchte, jedoch sangen sie NICHT. ** Dies geschah wegen meines sorgenvollen Herzens ob all der Sünden gegen euren Vater im Himmel. Das Herz meines Sohnes Jesus wird täglich jede Sekunde von den Pfeilen eurer Sünde gegen Gott durchbohrt.

Meine lieben Kinder, heute bitte ich euch, euren Rosenkranz zu nehmen und zu beten, Beten, BETEN wie nie zuvor, für die Bekehrung von Seelen, für die vielen Hartherzigen, die weder an Gott den Vater, noch an Seinen Sohn Jesus glauben.

Meine lieben Kinder, wie ich euch gesagt habe, ist euer Rosenkranz eure wirksamste Waffe gegen das Böse. Bitte, meine Kinder, BENUTZT euren Rosenkranz ! Betet für das Ende der Abtreibungen, betet für das Leben der Älteren und all der anderen, das durch Menschenhand unrechtmäßig beendet wird. IHR, meine lieben treuen Kinder, haltet die Macht in euren Händen, diese teuflischen Dämonen, die umherstreifen und nach euren Untergang trachten, zu bekämpfen.

Viele meiner Kinder haben für die Freilassung der sich im Fegefeuer befindenen Seelen an eurem Weihnachtstag gebetet. Diese Gebete WURDEN von Gott, eurem Vater im Himmel ERHÖRT, und jetzt schließt sich der ganze Himmel euren Gebeten zur Bekehrung von Seelen an.

Mein Herz war Weihnachten hocherfreut, als so viele in den Himmel kamen !

Heute, meine Kinder, da ihr eure Neujahrsfeiern auf Erden begeht, seid euch bitte bewusst, daß dieses Jahr sich SEHR von den anderen unterscheiden wird. Es wird viele euch erstaunende Ereignisse geben. Diese entsetzlichen Ereignisse können durch viele Gebete und eure Opfer gelindert werden.

Ihr, meine lieben Kinder, habt so viele furchtbare Ärgernisse mit euren Gebeten und Opfern abgewendet, aber es bedarf SO VIEL MEHR im kommenden Jahr, da ein viele Länder betreffender Krieg geplant wird.

Eure Vereinigten Staaten haben viele Länder angegriffen und sehen sich nun für ihre Aktionen der Vergeltung gegenüber. Es werden sich noch viele andere Länder verbünden, um kleineren Ländern beizustehen. Dieses Jahr wird euer schlimmstes Jahr werden, wo bisher noch begrenzte Konflikte in einen Krieg grossen Ausmaßes ausarten können. Betet, Betet, BETET !!!

Ich segne euch alle mit meinem mütterlichen Mantel der Liebe, und bitte euch alle, an eure Sakramente zu denken und sie auch zu praktizieren.

Gehet hin in Frieden und Liebe."

( **Anmerkung von Patricia Mundorf: Normalerweise, unmittelbar bevor Maria erscheinunt, fliegen die Vögel aus der ganzen Umgebung herbei und versammeln sich zwitschernd in meinen Oleandersträuchern. Dann erscheint Maria aus den Lüften. Heute bemerkte ich, wie die Vögel sich auf den Sträuchern versammelten, aber hörte keinen Gesang während ich wartete, dann gab es einen kleinen Windstoß und Maria erschien. )

( Ende der Botschaft vom 2.1.99 )


Seit dem 20. Juni 1998 blutet aus den Augen der 2 Statuen der gesegneten Jungfrau Maria in der Wohnung ( 8608 West Heatherbrae Drive, in Phoenix, Arizona) der römisch katholischen Visionärin Patricia Mundorf eine noch nicht analysierte rote Flüssigkeit. Bis heute haben die Statuen über 15 mal geblutet.

Patricia bat die gesegnete Mutter um eine Erklärung dieses Phänomens.

Maria sprach: " Ich weinte blutige Tränen, wegen aller Sünden gegen meinen Sohn Jesus, wegen aller Greueltaten, die der Mensch begangen hat. Du, meine Tochter, batest um ein Wunder um die Menschen zu überzeugen, und ich habe dir gesagt, daß sie glauben müssen. Ich weinte Tränen aus Blut auf deinen Statuen als Zeichen für die Welt, damit sie erkennt, wie ihre Sünde ihre Mutter verletzt." (Ende der Botschaft)

Unter http://hia.net/giftstor in der Mundorf Website stehen 5 Fotos der blutigen Tränen unserer Gesegneten Mutter zur Verfügung.

Am 7. August 1998 fing Frau Mundorfs Statue des heiligen Herzens an aus dem Herzen zu bluten und blutete wieder am Samstag, 8. August.

Maria erscheint Frau Mundorf zu Hause jeden Freitag am frühen Nachmittag mit Ausnahme der ersten Woche des Monats, wo ihr Maria Samstags erscheint. Der erste Samstag des Monats ist in der kath. Kirche ein besonderer Gedenktag gewidmet der Mutter Gottes.

Die gläubige Öffentlichkeit ist eingeladen, an den Erscheinungen in Frau Mundorfs Wohnung jeden ersten Samstag und jeden Freitag in den verbleibenden 3 Wochen des Monats teilzunehmen.

Eine der Statuen hat wiederholt geblutet, an einem Tag sogar zwei mal. Am Erscheinungsort von Frau Mundorf fanden viele Heilungen statt, ebenso in der gesamten USA aufgrund der wunderwirkenden Rosenblätter. Weitere Heilungen traten nach inbrünstigem Gebet und Berührung der blutenden Statue auf. Nach Berührung der Statue erlangte ein Besucher sein Hörvermögen zurück. Jedermann ist weiterhin herzlich eingeladen die Statuen zu besichtigen und Aufnahmen zu machen. Wir werden auch Fotos ins Internet stellen und alle im Verteiler benachrichtigen, sobald sie entwickelt sind.


Auf Wunsch steht Patricia Mundorf auch für öffentliche Vorträge zur Verügung. Einzige Voraussetzung sind zwei Rückflug- Tickets und Unterkunft für sie und ihren Mann an ihrem Ort. Ihr Mann wird eine ihrer blutenden Statuen mitbringen, die im Vortrag presentiert wird. Bitte berücksichtigen sie, daß Frau Mundorf rollstuhlgerechten Zugang zum Vortragsraum und zu ihrer Unterkunft benötigt, während des Vortrags sitzen muss, vorzugsweise an einem Tisch mit Mikrofon.

8608 W. Heatherbrae Dr, Phoenix Az 85037 USA Tel: (602) 873-0561 (hinterlassen Sie gegebenenfalls eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter ) - In Englisch und bitte nicht in Deutsch, der Übersetzer... -


Die englischsprachige Broschüre 'The End Times Preparation Booklet', von unserer gesegneten Mutter diktiert, steht ab sofort den Christen, die ihren Glauben noch nicht verloren haben, zur Verfügung. Druck- und Versandkosten je Broschüre beträgt US $6 Schecks sind auszustellen auf Mary's Ministries und können geschickt werden an:

ETP BOOKLET c/o Mary's Ministries P.O. Box 48274 Phoenix, AZ 85075-8274 USA

Falls Sie beim Aufbau einer heiligen Zufluchtsstätte für die übrigbleibenden Christen helfen wollen, wo auch sie willkommen sein werden, senden Sie bitte Ihre Spende an dieselbe Adresse. Bitte handeln sie BALD !


MUTTER DER WELT Gebetsheft:

Unsere gesegnete Mutter bat Patricia Mundorf ein ( englischsprachiges ) Gebetsheft zusammenzustellen, das für ALLE ihre Kinder während dieser Endzeit gedacht ist und ein spezielles Gebet enthält das Pat von unserer gesegneten Mutter Maria erhalten hat. Es kann kostenfrei angefordert werden, zur Deckung der Druck- und Versandkosten wird um eine Donation von je US $ 2 gebeten. Das Gebetsheft DARF frei vervielfältigt und verteilt werden. Senden Sie $2 je Heft mit ihrer vollständigen Adresse an

PAMPHLET c/o Mary's Ministries P.O. Box 48274 Phoenix, AZ 85075-8274 USA

Alle Gebete dieses Heftes 'PRAYER PAMPHLET' das nach dem Wunsch unserer gesegneten Mutter den übrigbleibenden Christen zur Verwendung während der Endzeit zugedacht wurde, kann gefunden werden in :

http://hia.net/giftstor

Frau Patricia Mundorf lebt zur Zeit in Phoenix, Arizona, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder, inzwischen ihrerseits auch alle verheiratet. Pat erhält jeden Freitag Botschaften für die Welt, mit Ausnahme des ersten Freitags im Monat. In der ersten Woche erscheint Maria statt dessen Samstags.

Patricia hat in ihrem Leben viele Schicksalsschläge hinzunehmen. 1987 wurde sie hilfloses Opfer eines kriminellen Anschlags, der sie mit bleibenden Hirnverletzungen zurückliess. Seit 1990 leidet sie unter ihrer Herzkrankheit, Bluthochdruck, Lungenversagen, Diabetis, ist in ständiger Behandlung und musste wiederholt operiert werden.

Pat wurde auch aufgrund fortgeschrittener Arthrose operiert und war auf eine Gehhilfe angewiesen bis die gesegnete Jungfrau Maria ihr zu Hilfe kam so daß sie wieder gehen konnte.

1995 begannen die Besuche von unserer gesegneten Mutter, die seitdem ihr Leben leitete. Nach mehrfachen Konsultationen bat Maria Pat die Nachrichten für die Öffentlichkeit freizugeben.

Patricia's Bischof hat sich weder für noch gegen ihre Botschaften ausgesprochen.


Freitag, 7 November ,1997 Maria sprach, " Meine Tochter, ich habe darum gebeten, weisse Rosen neben dem Schrein, den du zu meiner Ehre errichtet hast, anzupflanzen. Mein Sohn Jesus wird es gestatten, daß Gnade und Wunder von diesen Rosen ausgehen...."

27. April,1998 Maria sprach, " Mein Sohn Jesus wird es gestatten ' ... daß Gnade und viele Wunder jenen wiederfahren die Meine Mutter und Mich lieben und die an Gnade und Wunder glauben. "

Diese Sträucher blühen nun während des ganzen Jahres in Pats Garten...

Zeugenaussagen der Gläubigen siehe http//hia.net/giftstor

Für die Kranken oder jene die im Glauben wachsen möchten, die Jesus und Maria verehren sind jene wunderwirkenden Rosenblätter zur geistlichen und/oder physischen Heilung verfügbar. Bitte senden Sie einen frankierten, an sich adressierten Umschlag, Größe 4 1/8 x 9 1/2 " an:

Mrs. Patricia Mundorf P.O. Box 48274 Phoenix Az. 85075-8274 USA

Sie können auch ihre Gebetswünsche mit einer kleinen Erläuterung beifügen, so daß Pat Ihren Namen oder die Namen ihrer Freunde im Gebetsjournal festhalten kann, der unserer Mutter vorgelegt wird.


Wir heissen alle Glaubenden willkommen, die Erscheinungsstätte in Frau Mundorfs Hinterhof / Garten während der Zeit zwischen 12:00 und 18:00 zu besuchen. Adresse:

8608 W. Heatherbrae Dr, Phoenix Az 85037 USA Tel: (602) 873-0561 ( Sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, falls niemand da ist.)

Die gesegnete Jungfrau Maria erscheint Freitags um 13:00 mit Ausnahme des ersten Freitags im Monat, wo Maria stattdessen am ersten Samstag um 10:00 erscheint. Wir ermutigen alle Glaubenden an den Erscheinungen teilzunehmen.

GEBETSGRUPPEN SIND WILLKOMMEN!

Wenn möglich, melden Sie Ihren Besuch bitte im Voraus an. Siehe Frau Mundorfs Webseite:

http://hia.net/giftstor

http://members.tripod.com/~ImmaculateHeart

Jene, die an einem kostenlosen Bezug nordamerikanischer zeitgenössischer Visionäre und/oder an Botschaften an Patricia Mundorf, Carol Ameche, Patricia Soto, Jack Marie Smith, Virginia Pelly, Denise Curtin/Joseph DellaPuca, Josyp Terelya, Sadie Jaramillo, Harriet Hammons, Teresa Whitt, und Servant Son interessiert sind, senden bitte eine englischsprachige Email an: njkoti@nji.com

Im Überschriftsfeld "Subject:"geben Sie ein: SUBSCRIBE SEERS Lassen Sie das Textfeld frei ( keine Nachricht )

Sollten Sie nicht SUBSCRIBE SEERS ins Feld Subject: eingeben, werden Sie KEINE Botschaften erhalten.

Abonnenten können den Bezug der Botschaften jederzeit abbestellen indem sie mit UNSUBSCRIBE SEERS im "Subject:" Feld antworten. Sie werden nie ohne vorherige Anforderung verschickt, KONTROLLIEREN SIE DAHER *zuerst* DAS ABSENDERFELD der Email um auszuschließen daß JEMAND ANDERS ihnen diese Botschaft zugestellt hat.

Bedenken Sie, daß Sie, sobald Sie einen von den oben angeführten Visionären abbestellen, sie *alle* Visionäre abbestellen.

Anmerkung: Falls ihr Rechner in Ihrem Hause vernetzt sein sollte, wie dies z.B. in Universitäten mit Webadresse *.edu üblich ist, können Sie nicht den Bezug fürs gesamte Netz abbestellen, da ihr Systemverwalter ihnen und allen anderen die Nachrichten weiterleitet. Bitten Sie in diesem Fall ihren Systemverwalter, Sie aus dem Verteiler zu streichen oder rufen Sie Ihren Email Leseprogramm auf und stellen Sie njkoti@nji.com in die "Ignore" Spalte.


[Die Homepage] [Die Visionärin] [Die Botschaften]
[Der Schrein] [Die Links] [E-Mail]